Wie bringe ich ein Plissee an? - kinderleicht erklärt

03.08.2016 14:02

So, endlich ist es soweit, mein neues Bad ist fertig. Die alten Scheibengardinen will ich nicht mehr.
Also muss zu meinem modernen Badezimmer auch ein trendiges und praktisches „Fensterkleid“ her.

Ich mache mich im Internet auf die Suche und finde dort Plissees. Die gibt es in verschiedenen Farben und Größen.
Das gefällt mir, genau sowas habe ich mir vorgestellt.

Aber welche Größe brauche ich, wie messe ich das aus und kann ich das auch alleine anbringen?

Diese Fragen schießen mir durch den Kopf. Ich stoße auf eine YouTube-Anbauanleitung. Na das sieht ja gar nicht so schwer aus.



Also nehme ich einen Zollstock, messe die Höhe vom oberen Fensterrahmen zum unteren Fensterrahmen, bei meinem Fenster waren das 1,33m, dann messe ich die Breite der Fensterscheibe ohne Rahmen, das ergeben bei mir 0,90 m. Da man das nächst größere Maß bestellen sollte,
damit die Fensterscheibe komplett abgedeckt ist, aber der Fenstergriff noch problemlos bedient werden kann.
Ich entscheide mich bei der Bestellung für ein Plissee in der Größe Breite 95 cm und Länge 140 cm, nun noch Farbe ausgesucht und ab in den Warenkorb.

Hurra, schon am nächsten Tag halte ich mein neues Plissee in den Händen.

Nun geht´s los. Ich hole das Plissee aus der Verpackung, das mit den sogenannten Spannfäden und Spannschuhen schon vormontiert ist.
In einem kleinen Karton befinden sich die anderen Montageteile sowie eine Montageanleitung, die aus meiner Sicht, sehr gut mit Bildern und Text beschrieben ist.

Als erstes bringe ich die Griffe oben und unten am Rahmen des Plissees an, die später zum Hoch- und Herunterschieben des Plissees gedacht sind.

Dann stecke ich, die beiden Teile, die die Halterung am Rahmen sind, vorsichtig ineinander.
Das mache ich mit allen vier Teilen. Aber Vorsicht, man darf diese nicht zu weit hineinschieben. Zunächst setze ich die zusammengesteckten Halterungen an jede Ecke des Fensterrahmens.
Diese sollten oben und unten genau gegenüberliegen und genau in der Breite des Plissees.
Nun ziehe ich die Folie von den Klebepads ab und schiebe jede einzelne Halterung soweit zusammen, dass sie fest am Rahmen sitzen.

Jetzt nehme ich mein Plissee und führe die kleinen Teile (Spannschuh), die am Ende des Fadens befestigt sind, langsam in die Halterung, aber nicht bis zum Anschlag.
Das Plissee muss dabei gerade gehalten werden. Nachdem ich dies bei allen vier Halterungen gemacht habe, habe ich die Fäden gleichmäßig auf Spannung gebracht, einen Knoten gebunden und die Enden abgeschnitten.
Mit den kleinen Teilen (Spannschuh) kann man das Plissee, falls nötig, etwas nachspannen.
Zum Schluss werden die Banderolen entfernt und die Abdeckkappen auf die Halterungen gesetzt – fertig.

Die ganze Anbringung dauerte bei mir nur 10 Minuten.

Geschafft! Das war doch kinderleicht.

Ich bin froh, dass ich mich für ein Plissee entschieden habe.
Es sieht einfach super aus und bietet einen guten Sicht- und Sonnenschutz, ganz anders als bei meiner alten Scheibengardine.


Kommentar eingeben