Wie wasche ich eigentlich meine Bettwäsche richtig? – sauber gelöst

11.08.2016 14:51

Man unterscheidet bei der Bettwäsche nach der jeweiligen Textilfaser. Diese Grundregel ist dieselbe wie bei Kleidung. Nicht jede Bettwäsche ist kochfest und man kann nicht grundsätzlich ein Vollwaschmittel nutzen.

Worauf muss ich achten und was ist wichtig beim Waschen meiner Bettwäsche?

Grundsätzlich solltet ihr Bettwäsche immer separat waschen.
Zum einen macht es Sinn, da ein Bettwäsche-Set üblicherweise aufeinander abgestimmt ist und somit das Sortieren nach Farben entfällt.
Außerdem ist die Waschmaschine mit einem Set genau ausgelastet.
Eine optimale Reinigung ist so garantiert, da die Waschmaschine nicht zu voll beladen ist.

Eure Bettwäsche solltet ihr in der Regel immer nach zwei bis drei Wochen wechseln.
Wer unter Nachtschweiß leidet, sollte jedoch auf einen Wochenturnus umsteigen.

Fleckige und Gästebettwäsche wird natürlich immer sofort gewaschen!

Waschregeln bei weißer Bettwäsche:



Die Textilfaser bestimmt die Waschtemperatur! Diese findet ihr bei dem Pflegehinweis des Herstellers.
Falls das Etikett nicht mehr lesbar ist, empfiehlt sich immer eine niedrigere Temperatur zu wählen.  

Um bei niedrigen Temperaturen die Wäsche keimfrei zu bekommen, könnt ihr einen Hygienespüler hinzugegeben.
Ebenfalls sinnvoll ist ein Bleichmittel um Grauschleier zu vermeiden!

Ansonsten gilt,

95 Grad bei Kranken-Bettwäsche

60 Grad bei starker Verschmutzung

40 Grad bei normaler Verschmutzung
 

Waschregeln bei bunter Bettwäsche:



Achtung bitte nicht zu heiß!

Bunte Bettwäsche verliert schnell die Farbe, wenn sie zu heiß gewaschen wird. Daher unbedingt auf den Pflegehinweis des Herstellers achten!

Um zu vermeiden, dass Muster oder Bilder verblassen, solltet ihr die Bettwäsche auf links drehen.
Auch hier gilt, keimfreie Wäsche gibt es bei niedrigen Temperaturen nur mit einem Hygienespüler.

Achtet vor dem Waschen darauf, eure Bettwäsche nach Farben zu sortieren oder achtet gleich darauf im Set zu waschen.

Ansonsten gilt,

60 Grad bei starker Verschmutzung

40 Grad bei normaler Verschmutzung
 

Ein weiteres Haushaltsproblem sauber gelöst!


Kommentar eingeben